Eintracht Frankfurt? Aufforderung zur Einigung im Bruderstreit - Schreibe einen Brief an Uwe!

Liebe Ephis!


Wie einige von Euch mitbekommen haben, haben wir kürzlich Schreiben einer Münchner Anwaltskanzlei in Vertretung von Herrn Uwe Becker bekommen.

Uwe Becker versucht mit Hilfe dieser Kanzlei einen Raubzug gegen unsere Gemeinschaft durchzuführen, in Androhung uns schwere finanzielle Schäden zuzufügen.

Er ließ uns hierbei die Wahl, zu kapitulieren, indem wir seine beigefügte Unterlassungserklärung unterschreiben und sofort ca 25.000 Euro zahlen sollen für die “missbräuchliche Verwendung des Logos der Deutsch Israelischen Gesellschaft” -



Parteigenosse von der CDU Friedrich Merz schaut am 17.02.2019 bei der MSC2019 direkt auf das DIG Logo, die Domain Zion5777.com und den Hauptverantwortlichen Ephraim, Priester nach der Ordnung Melchizedek. CDU Uwe "patentiert" das Logo im Mai 2020, nachdem CDU Horst, Friedrich, Armin, Sven, Volker eingeschriebene Mitteilungen von Ephraim bzgl. der Rechtssache Jakob erhalten haben.



Wir sollen das Logo sofort überall entfernen, andernfalls würden Zahlungen in 6-stelliger Höhe fällig.


Da wir diese erpresserische Unterlassungserklärung nicht guten Gewissens nach unseren eigenen AGB´s der Torah und Propheten unterschreiben können, haben wir die Frist der Kanzlei heute verstreichen lassen und uns, wie auch bisher, für den Krieg um Wahrheit und Gerechtigkeit entschieden.


Uwe Becker sagt als Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft dass wir ihn und seine Gesellschaft geschädigt hätten da wir besagtes Logo (in abgewandelter Form) seit Juni 2018 verwenden.


Uwe Becker hat das Logo im Mai 2020, 2 Jahre später, patentieren lassen, um uns jetzt nach seiner Vorstellung fertig zu machen.


Wie gehts jetzt also weiter?


Da wir Ephis natürlich alle der Rechtsordnung der Bibel unterstehen und der Priester nach der Ordnung Melchizedek unser Rechtsvertreter ist, wird er uns auch in dieser Sache rechtlich und gerichtlich vertreten.


Allerdings würden wir Euch heute bitten, dass jeder Ephi sich die Mühe macht, ein paar ganz persönliche Zeilen an Herr Uwe Becker zu richten, um ihm gewisse Dinge klarzumachen oder ihm auch einfach nur ganz persönlich zu sagen, was Ihr von der Praxis haltet, den angeblichen Feind über Rechtsanwälte und Scheingerichte finanziell zu zerstören, was in unserer Zeit allzu verbreitet wenn nicht sogar Norm ist.


Wer ist also Uwe Becker?


Wie man auf obigem Foto sieht, ist Uwe Becker bestens eingebunden in die grosse Hure Babylon und pflegt hier beste Verbindungen. Neben seinem Vorsitz für die DIG ist Uwe Becker ist seit 2001 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Frankfurter “Römer” und mittlerweile Oberbürgermeister der (ehemaligen) Bankenstadt Frankfurt.


Aber es wird noch besser: Mittlerweile ist Becker auch der Antisemitismusbeauftrage der hessischen Landesregierung! Zusätzlich zu seiner Vorsitzfunktion bei der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, die sich “der Freundschaft mit dem israelischen Staat” verschrieben haben, ist sein Kriegsakt gegen uns schon mehr als absurd.


Hat Becker sich mal gefragt, wie sein Verhalten zu den Arbeitsaufgaben seiner angeblichen Funktionen und Positionen passt?


Wir möchten Euch also bitten, dass jeder, der diese EMail bekommt, dem Herrn Becker einen kleinen Brief schickt, kurz oder lang, je nach Laune und Veranlagung, in dem Ihr ihm mitteilen könnt, was Ihr von ihm und seiner Aktion haltet. Dabei könntet ihr ihm zB erklären, wie er seine verschiedenen Jobs hätte richtig machen können, wenn es um die Erbengemeinschaft Jakob geht. Becker hat offensichtlich nicht begriffen, mit wem er es zu tun hat, vor allem, wer Ephraim ist, nämlich der, der den verdammten Papst absetzt, weil er als Christus die gesetzliche Berechtigung als auch Verpflichtung dazu hat, was bereits nachgewiesen und von entsprechenden Akteuren in die Wege geleitet wurde und derzeit im Abschluss steht.


Hat Becker die Ereignisse der letzten Jahre beachtet, wenn er so gerne mächtige Hände schüttelt?


Folgende Punkte könnt Ihr in Eure Überlegungen einbeziehen, müsst Ihr aber nicht.


Die Erbengemeinschaft Jakob ist seit 2017 mit dem bekannten Flyer angetreten, um den angestrebten #NewDeal für einen Frieden in Zion bekannt zu machen und hat daher diesen Flyer mit dem Logo ausgiebig und bis heute verteilt.

Auch Rothschild, Seehofer, Maas, Grenell, Pompeo, alle haben einen bekommen. (U.a. auch Videoaufnahme wo Ulf Friedrich Merz den Flyer übergibt, alles bereits bis März 2019 vor Patentierung durch Herrn Becker im Mai 2020).


Mutti's Truppe: 9 von 16 sind Katholisch - Innenminister Horst Seehofer ist oberster Verfassungschefs - siehe GG Ar. 140 in Bezug auf Religionsgesellschaften die ihre Ämter ohne Mitwirkung des Staates einsetzen. CDU/CSU/SPD sind alle gesetzlich verpflichtend informiert worden.


Das erklärte Ziel von Ephraim (und dem Flyer) ist es den Neuen Bund nach Bibel zwischen Ephraim und Judah zu machen, was nicht nur die Welt frei machen wird, sondern dann inklusive den Geschäftszweck der DIG viel besser erfüllt als diese es selbst jemals tun könnte, wobei man ja jetzt sieht, dass Becker ausschließlich politischen Zielen dient, ohne überhaupt zu wissen, was seine vorgeheuchelten Inhalte bedeuten.


Des weiteren ist der Flyer auch beteiligt und aktenkundig im Rechtsfall Wiesbrock, der derzeit beim Amtsgericht Köln liegt, was direkt mit Woelkis Fall beim Amtsgericht Köln und seiner Kanzlei in München zusammenhängt, wo sich der Kreis schließt).

Es werden Millionen für Rechtsanwälte ausgegeben, um Opfer zum Schweigen zu bringen. München ist die Stadt von Kardinal Rainer Marx.

Anstatt dass Becker uns dankt, dass der Messias das Logo der DIG in abgewandelter Form genutzt, versucht man uns platt zu machen. (Anmerkung von Ephraim:... Die Staatskirche und Funktionärskatholiken, wollen Euch weiter F*ck*n!!!)


Als Antisemitismusbeauftragter des Landes Hessen sollte Becker genauestens die Gesetze kennen, dass Josef als Nichtjude durch die Antisemitismusgesetze geschützt ist, was gerade dieser Tage im Bundestag nochmal bekräftigt wurde mit der Aufwertung der International Holocaust Remembrance Alliance.

Beckers Aufgabe wäre es eigentlich gewesen, der Erbengemeinschaft Jakob bei dem Völkermord, den wir zur Anzeige gebracht haben, (Harsewinkel, Iserlohn, etc, etc) umgehend zu helfen, anstatt noch einen draufzusetzen.


Uwe Becker scheint katholisch zu sein und hat dementsprechend die Gesetze Roms zu befolgen, die den Erben klar und deutlich einsetzen (Dei Verbum, Eucharisticum Mysterium, Lumen Gentium, Aperuit Illis, Fratelli Tutti, ec).


CDU (Christlich demokratisch): Ephraim hat Volker Kauder bereits am 8.8.18 informiert, da er mit Ulfs Tochter und Merkels Pressesprecher Sven Olaf Heckel in die gleiche Gemeinde ging, worauf Kauder umgehend zurückgetreten ist und durch Brinkhaus (Bezirk Gütersloh in dem Harsewinkel liegt) ersetzt wurde.


Ulf hat Seehofer grundlegend in drei Briefen im August/September 2018 informiert und die Datenbereinigung über die Steuernummer angefordert. Seehofer hat erst kürzlich die Vereinheitlichung der Steuernummern durch den Bundestag gejagt und zu Gesetz gemacht und sucht dafür ein Pilotprojekt, was die Nation Ephraim anstrebt zur geschlossenen Datenbereinigung (siehe rote Kriegsrolle).


Was die Deutsch Israelische Gesellschaft angeht, hat Ulf hier bereits im Vorfeld ausgiebig Kontakt mit Dr. Gesine Palmer gehabt, welche jahrelang im Vorstand der DIG war und mit der Ulf sich gut verstanden hat, da beide im gleichen akademischen Gebiet waren nämlich: “Messianic Studies”.


Frankfurt ist bekanntlich die Heimat von Anselm Mayer Rothschild, der in Hessen den Siegszug seiner Blutslinie begann, während David de Rothschild, der sämtliche Final Settlement Urteile plus Flyer von Ulf bekommen hat danach den Theodor Herzl Preis für die “Erlösung Israels und die Wiederansiedlung des jüdischen Volkes in seinem alten Heimatland” (Zitat Welt Jüdischer Kongress 9.11.2018) bekommen hat.

Was die Eintracht Frankfurt (Fußballverein) und die Deutsch Israelische Gesellschaft angeht ist dazu noch Folgendes zu sagen:


Sacharja 11 bezieht sich auf die 2 Stäbe, welche stellvertretend für die beiden Häuser Ephraim und Judah stehen und welche Ulf bereits im Jahr 2000 bekommen hatte und , weist indirekt auf Frankfurt hin


”Und ich hütete die Schlachtschafe um der elenden Schafe willen und nahm mir zwei Stäbe; den einen nannte ich »Huld«, den andern nannte ich »Eintracht« und hütete die Schaf” Sar 11,7

“Und ich zerbrach meinen andern Stab »Eintracht«, um die Bruderschaft zwischen Juda und Israel aufzuheben.”Sar 11.14

Möchte Becker auch den Neuen Bund oder möchte er ihn direkt während des Entstehens schon wieder kaputt machen oder verhindern?


Ist Becker klar gegen wen er vorgeht und dass sein Verhalten am Ende des Tages antisemitisch ist, wenn er so gegen Josef, den Vermittler des Neuen Bundes vorgeht?


Möchte Becker die Erbengemeinschaft Jakob finanziell zerstören?


Kennt Becker die Gesetze?


Weiß Becker um die Vorgänge in Jerusalem?


Das ist Beckers “private” Seite und seine Kontaktdaten, lasst Eurem Gemüt freien Lauf:

http://www.mainfrankfurt.de/www.uwe-becker.de/Home.html

post@uwe-becker.de

oder direkt an ihn als Oberbürgermeister, allerdings am besten auf inklusive seiner Funktion als Antisemitismusbeauftragter des Landes Hessen


Es wäre schön, wenn Ihr Becker etwas aufgeklärt bzw Euren Gemütern freien Lauf lässt, je nach Charakter und Veranlagung. Zumal es auch an uns liegt, den Zusammenhang zu anderen Ereignissen herzustellen und entsprechenden Druck zu machen.


https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Becker_(Politiker)



©2019 by Ulf Diebel. Proudly created with Wix.com